The Story

Wo liegen die Anfänge des Hip-Hop? Auf diese Suche macht sich Terence Ill mit seinem Old-School Projekt. Der 27-jährige Deutschamerikaner hat sich in der deutschen Hip-Hop Stadt Stuttgart niedergelassen. “Ich glaube Stuttgart bietet dem Rap gute Möglichkeiten, das sieht man allein an den Künstlern die in letzter Zeit aus Stuttgart heraus groß geworden sind.” Anders als die “Fantas”, Cro oder Bausa rappt Terence Ill aber auf Englisch. Umso mehr reizt es ihn von hier aus auf Spurensuche zu gehen. Bevor er sich tatsächlich seinen eigenen Tracks widmet, schreibt und produziert Terence Ill Beats und Songs für einige andere Rapper. Erst vor einem Jahr, nach einer Zusammenarbeit mit dem US-Rapper “Big Rod”, fand er die Inspiration sich auf die Suche nach den Wurzeln des Hip-Hop zu machen. Bereits auf dem Rückflug von Atlanta begann er daran zu arbeiten. Innerhalb weniger Stunden standen die Lyrics. Heute lässt sich seine Musik von den Vätern des East-Coast Hip-Hop inspirieren. “Es ist mir wichtig, authentisch zu sein und meinen Wurzeln treu zu bleiben.” Das Ziel: In Zeiten des Genre-Überflusses auf die Wurzeln dieser Kunst zurück zu gehen.

Releases

Noch keine.